Bürgergespräche zur Zukunft Ostbelgiens

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wie wollen wir in Zukunft in Ostbelgien leben? Was macht die Lebensqualität in unserer Region aus? Wie schaffen wir die Voraussetzungen, die junge Familien, Eltern, Kinder brauchen, um gut und gerne in Ostbelgien zu leben und alt zu werden? Wie machen wir unseren Standort attraktiv für Fachkräfte und Unternehmer? Wie schaffen wir dauerhaft Vertrauen und solidarischen Zusammenhalt in unseren Dörfern und Städten? Diese Fragen möchten wir im Rahmen von Bürgergesprächen zur Zukunft Ostbelgiens mit Ihnen diskutieren. Die Bürgergespräche finden statt am:

  • 7. Februar 2019 um 19.30 Uhr im Triangel in St. Vith
  • 14. Februar 2019 um 19.30 Uhr im Ministerium, Gospert 1 in Eupen

 

Folgende Themen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Fachkräftebündnis
  • Energie und Mobilität
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Wirtschaftsstandort Ostbelgien
  • Gesamtvision für das Bildungswesen
  • Kompetenzen anerkennen
  • Unterstützungsangebote für Senioren + Schaffung von Wohnhilfezonen
  • Kinderbetreuung

 

Nach einer allgemeinen Einleitung werden im Laufe des Abends an vier Stationen acht Themen vorgestellt. Die Teilnehmer wählen eine der Stationen aus. An jeder Station stellt der Projektbetreuer sein Projekt vor (10 Minuten), bevor eine kurze Diskussion (10 Minuten) mit den Teilnehmern erfolgt. Danach wechseln die Teilnehmer die Station und können sich an einer anderen Station zu einem weiteren Thema informieren. Nach insgesamt vier Durchgängen findet eine kurze Abschlussrunde statt.

 

Sie haben Interesse? Melden Sie sich jetzt an unter www.ostbelgienlive.be/mitgestalten. Bitte geben Sie dabei Ihre Kontaktdaten in das vorgesehene Feld ein, damit wir Ihnen in Vorbereitung auf die Veranstaltung die Kurzbeschreibung der Projektideen für das REK III zuschicken können (elektronische Version im Download unter „Mehr zum Thema“). Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie darüber hinaus eine Kopie des Ergebnisprotokolls, das eine der Säulen für die Erarbeitung der finalen REK-Zukunftsprojekte des REK III bilden wird.

 

Keine Zeit?

Sie sind am 7. und 14. Februar verhindert? Kein Problem! Unter www.ostbelgienlive.be/mitgestalten haben Sie die Möglichkeit, alle Projektideen online zu kommentieren und/oder zu bewerten. Klicken Sie dazu einfach auf die Schaltfläche „Projekte jetzt online mitgestalten“.

 

Sie haben Fragen zum REK oder zum Erarbeitungsprozess des REK III? Sie möchten sich einbringen und wollen mehr zu den Beteiligungsmöglichkeiten erfahren? Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Alexander Krings zur Verfügung:

Referent für Standortentwicklung
Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft
Gospertstraße 1, B-4700 Eupen
Tel. +32 (0)87 596 436
E-Mail: alexander.krings@dgov.be